SLR 034: Samavayo – Soul Invictus – LP 12″ – 2012 (Setalight)

Soul Invictus ist die kreative Zusammenfassung aller Herausforderungen und Schwierigkeiten denen sich Samavayo in den letzten Jahren gegenübersah. Das Ergebnis hört man nun in der musikalischen Entwicklung der Songs des neuen Albums. Sie sind kompakt und rauh, unbändiger Rock mit Melodie. Unverkennbar hört man den Einfluss von Stonerrock, Metal und dem roughen Rock-Sound der 70s heraus. Letztendlich aber bleibt es ROCK – ROCK mit großen Lettern geschrieben, ohne tarnenden Adjektive oder Anhängsel davor, nur Rock – von der Lebenseinstellung bis hin zur Instrumentierung.

Für Samavayo ist Soul Invictus auch ein Neubeginn, ein Reset. “Zwei Jahre nach unserer Trennung vom Management haben wir endlich den ganzen Major- und Marketing-Firlefanz abgelegt und konzentrieren uns wieder auf das Wesentliche: Selbstbestimmt Musik machen und leben.”, sagt Behrang Alavi. “Dazu gehört auch, dass man auf dem eigenen Label veröffentlicht und die Verwertung seiner Musik selbst in der Hand hat.”

Wer Samavayo auf einem ihrer unzähligen Konzerte erlebt hat, weiß um die wuchtige Wall of Sound, die dem Zuschauer entgegen schlägt. “Wir sind Perfektionisten, was das angeht. Dieses Mal haben wir versucht möglichst nah am Live-Sound zu sein. Deshalb haben wir Soul Invictus auch live eingespielt.” Aufgenommen wurde, wie bereits das Vorgängeralbum Cosmic Knockout in Zusammenarbeit mit Live-Tonmann Jens Güttes.

Soul Invictus erscheint am 12. Oktober auf CD und als Download. Die LP erscheint am 2. November in limitierter Auflage auch auf schwarzen und weissen Vinyl.

Tracklist:

Seite A:
1. Nightmare
2. Mad Machine
3. Live In The Past
4. Got The Blues
5. Torture Of The Guns
6. Holy Time

Seite B:
1. Oblivion
2. Corrosive
3. Roozhaye Roshan
4. You’re Killing Me
5. Guilty
6. Take It Away

Kommentare sind geschlossen.