Carl v. Tiefgrund liest Lydia Ossipowa – Tagebuch einer Kollaborateurin

Leselampe Flyer Juni16

09.06.2016
19:30 Einlass, 20 Uhr Beginn
Zukunft am Ostkreuz – Dartraum
Laskerstr. 5
10245 Berlin

Die Aufzeichnungen einer Russin, die aus Abscheu gegen den Stalinismus die deutschen Besatzer des Zweiten Weltkrieges unterstützte, bis sich das wahre Gesicht der vermeintlichen Befreier zeigte. Lydia Ossipowa führte ein Tagebuch, das 2012 in der Russischen Akademie der Wissenschaften erschien. Mit ihrem pointierten Sarkasmus gibt sie einen interessanten Einblick in ihr Leben unter und mit den Deutschen zwischen Hunger, Tod und Hoffnung.

Ähnliche Artikel:

  1. Olaf Schmidt: Selbstportrait mit Laterne und Fisch – Musik von Zhenja Oks und Elisabeth Ruhe
    12.05.2016 19:30 Einlass, 20 Uhr Beginn Zukunft am Ostkreuz – Dartraum Laskerstr. 5 10245 Berlin Still und behutsam tasten sich die Texte des Lyrikers OLAF SCHMIDT an Menschen und Landschaften heran,...

  2. upcoming releases
    Mit viel Spannung erwarten wir und präsentieren euch hiermit vier hervorragende Veröffentlichungen. Jede Menge harte Arbeit hat es nicht nur uns, sondern vor allen den Bands gekostet, ihre Musik zu...

  3. Setalight Festival
    Das Setalight Festival ist ein Musik-Festival und steht im Zeichen der Vielfalt und Toleranz. Den Namen bekam das Festival durch den Veranstalter “Setalight”, ein Berliner Independent Label. Insofern ist das...

  4. Cosmonautix
    Vier ursprünglich nette Jungs aus der Ukraine, Bulgarien, Kasachstan und Deutschland wurden zum Geheimprojekt der russischen Raumfahrtbehörde. Ausgerüstet mit Balalaika, Gitarre, Geige, Bajan und Schlagzeug verfolgten die Kameraden einst die...

  5. Blues Baby Blues trifft im Tiefgrund am Ostkreuz auf Zio Vania
    Was sich liesst wie das Aufeinandertreffen zweier Nationalmannschaften am 29.08.14, ist in Wirklichkeit vielmehr eine interkulturelle Begegnung der musikalischen Art, zwischen Blues Baby Blues und Zio Vania im Tiefgrund am...

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.