Pyrior – Onestone – VÖ: 17.10.

ONESTONE ist genau das richtige für echte Musikliebhaber und Instrumental-Fetischisten. PYRIOR bestechen auf ihrer neuen Scheibe überwiegend mit instrumentaler Musik. Spherische Gitarren Klänge werden mit groovigen Rhythmen kombiniert. Mal wird man zum nachdenklichen Meditieren eingeladen und mal zum Schütteln der Mähne. Sunrise vereint beides in einem Song. ONESTONE malt instrumentale Bilder. In manch getragenen Parts sieht man sich in den Strassen Berlins, der Brutstätte von Pyriors Kreativität. In dem Song Sphere hingegen fühlt man sich klanglich in die Weiten des Weltraums transportiert. Eine Ausnahme zu der sonst rein instrumentalen Platte, bietet der Song Onestone, der dem Album seinen Titel vermachte. Er gibt der Platte eine Stimme, die sonst alleinig von Drums, Bass und Gitarre geführt wird.

Tracklist:

 1. Sphere
 2. Onestone
 3. Arakis
 4. Darkside of Neptune
 5. Sunrise
 6. Wolfsend
 7. Surface Tension
 8. Lunar Eclipse II

Release: 17.10.2014
Label: Setalight


Ähnliche Artikel:

  1. Pyrior
    “Pyrior” started during the year 2008 as a musician’s community dedicated to jam-sessions. This jam-sessions result in a trio of a classic rock formation, Toa Ster – Bass, Max Appeal...

  2. Sonic Man – II – VÖ: 19.09.
    Musik irgendwo zwischen Cream, Led Zeppelin und Queens of the Stone Age?!? Dieser Obszession haben sich die vier Mannheimer Musiker der Gruppe Sonic Man verschrieben und verfallen ihr zunehmend. Weiterlesen...

  3. Motherbrain – 0010 – VÖ 22.8.
    MOTHERBRAIN celebrieren den Fast Forward Stoner Rock. Mächtige Gitarrenriffs umhüllen harmonischen Gesang und drücken schwere und staubtrockene Schallwellen durch Luft und Materie ... Weiterlesen →...

  4. Pyrior
    Eingang Line Up Anfahrt Tickets *”Pyrior” started during the year 2008 as a musician’s community dedicated to jam-sessions. This jam-sessions result in a trio of a classic rock formation, Toa...

  5. Oddjobmen – Johnny Screams Juggernaut – VÖ 16.5.
    Yeah! - Ein wahre Perle, gefunden im deutschen Underground! Auf den ersten Blick ist ihr Glanz im sumpfigen Morast nur für geschulte Augen zu erkennen, doch die Reflektionen des Sonnenlichts...

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.