Anti-Flag neues Album “The General Strike”

Justin Sane, Sänger der US-Band Anti-Flag ist wütend, vor allem auf die Polizei, die in den USA gewaltsam gegen die Demonstranten der Occupy-Bewegung vorging. Anti-Flag ist eine der bekanntesten Polit-Punkbands und unterstützten 2011 die Proteste auf der New Yorker Wall Street. Die Wut hört man auch auf ihrem neuen Album,„The General Strike”, das am 16. März erscheint.

Auf dem achten Studioalbum klagen die vier Musiker aus Pittsburgh auch die Feigheit und verschlossenen Augen und Ohren der Menschen unserer Gesellschaft an. Die Occupy-Bewegung kämpft dagegen an und Anti-Flag liefert den Soundtrack, übrigens nicht zum ersten Mal. Die Band unterstützte u.a. Zusammen mit Michael Moore riesige Demonstrationen gegen den Irak-Krieg oder das Engagement etwa für Amnesty International, Greenpeace und PETA. Außerdem betont Justin Sane: „Anti-Flag war schon immer die Gewerkschaft des Volkes.” Als Beispiel sei hier zum live Video des Songs “This is the End” verlinkt. Sehr interessant auch der Youtube Channel von Anti-Flag.

Wie schon auf ihren Alben vorher halten sich Anti-Flag auch auf “The General Strike” knapp, getreu dem Motto, wer etwas zu sagen hat, macht keine langen Sätze. 3-Minuten-Songs, Hymnenartig gegrölt, aber mit intelligentem Inhalt, zack fertig!

Hier gibt es das Musik-Video zum Song “This is the new Sound” zu sehen:

Wir sagen: Kaufen! und die Tour von Anti-Flag besuchen!

Ähnliche Artikel:

  1. Marceese präsentiert neues Album Straßen Richtung Süden
    Am Freitag veröffentlicht der Berliner Singer Songwriter Marceese sein zweites Album "Straßen Richtung Süden" und spielt live im Bakers vor. Weiterlesen →...

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.