Carlos Santana feiert 65. Geburtstag: Latin Rocker und Hit-Schreiber

Und wieder feiert eine Legende ihren Geburtstag: Carlos Santana wird am 20. Juli 65 Jahre alt! Der Gitarren-Schamane der mit Songs wie “Maria Maria” oder “Smooth” wieder in der Neuzeit bekannt wurde, etablierte Ende der 60er Jahre den Latin Rock. Seitdem predigt er mit seiner Musik Toleranz zwischen den Kulturen der Welt.
Wir gratulieren herzlichst zum Geburtstag!

Geboren im Jahre 1947 in Mexiko lernte Santana früh das Geigenspiel, wechselte aber beeinflusst von Blues und Rock bald zur Gitarre. Anfang der 60er zog er mit seiner Familie nach Tijuana, wo er umgeben von Drogenhandel und Prostitution in Nachtclubs vor amerikanischen Touristen auftrat. 1965 folgte ein Umzug nach San Francisco, wo er endlich die Möglichkeit hatte, viele seiner Blues-Vorbilder live zu sehen.

Die Bodenständigkeit und die Liebe zu den einfachen Menschen sind auch heute noch in seiner Musik spürbar: „Ich will die Menschen zusammenbringen, und meine Musik kann ihnen die Angst nehmen und Zuversicht geben.“

Nach der Schule und einer kurzen Karriere als Tellerwäscher entschloss er sich, professioneller Musiker zu werden. Die Jugendkultur San Franciscos mit ihren Blumenkindern, Intellektuellen, und ihrem multikulturellen Flair war für ihn ein fruchtbarer Nährboden. Er gründete die „Santana Blues Band“, später einfach nur „Santana“ genannt. Diese kombinierte Blues und Rock mit lateinamerikanischen und afrikanischen Rhythmen. Noch vor der Veröffentlichung ihrer ersten LP spielte sie ein legendäres Konzert auf dem Woodstock Festival 1969. Die Musik und Santanas cremiger Gitarrensound machten die Gruppe über Nacht bekannt. Das kurz darauf erschiene selbstbetitelte Debut erreichte Platz 1 der amerikanischen Charts.

Doch mit dem Erfolg zeigten sich auch schnell die Schattenseiten des Ruhmes: Es entwickelten sich Streitigkeiten zwischen den Bandmitgliedern, der Drogenkonsum nahm zu und bald sanken auch die Verkaufszahlen. Carlos wandte sich vermehrt dem Jazz zu und suchte spirituelle Hilfe bei einem Guru in Indien. Das konnte jedoch nicht verhindern, dass er in den 80ern und 90ern kaum Platten verkaufte und nur ab und an durch Kollaborationen mit anderen Musikern auf sich aufmerksam machte.

Das änderte sich 1999 schlagartig mit seinem Album „Supernatural“, auf welchem er namhafte Künstler wie Eric Clapton, Lauryn Hill oder Dave Matthews um sich versammelt. Die erste Single „Smooth“ mit Matchbox Twenty-Sänger Rob Thomas blieb zwölf Wochen lang Platz 1 der Billboard Charts. Das Album und ebenso die zweite Single „Maria Maria“ landeten an der Spitze der Charts. Nebenbei wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und vom Rolling Stone auf Platz 15 der 100 größten Gitarristen aller Zeiten gelistet.

Seitdem genießt der mittlerweile gealterte Herr Narrenfreiheit: Mal bringt er ein Instrumental-Album raus, auf dem sich sphärische und jazzige Sounds tummeln. Das andere Mal veröffentlicht er ein Album nach dem „Supernatural“-Konzept mit Gastmusikern wie Chad Kroeger von Nickelback und feiert damit Charterfolge.

Dabei findet der spirituelle Mystiker immer noch Zeit für seine soziale Ader: Mit seiner Frau Deborah engagierte er sich in den 90ern in einer christlichen Gemeinde und gründete die Milagro Foundation, die sich für Schulbildung in armen Ländern kämpft. Und kürzlich erst eröffnete er „Maria Maria“, eine Restaurantkette für mexikanisches Essen in den USA. Multikulti geht halt doch nicht nur über Musik – sondern auch über den Magen.

Ähnliche Artikel:

  1. Heiliger Rock Wallfahrt 2012
    Der Heilige Rock gillt als eine der wichtigsten Reliquien der westlichen Zivilisation. Jedes Jahr gibt es die Heilige Rock-Wallfahrt nach Trier, tausende von Pilgern strömen zu diesen Events. Grund genug...

  2. World Yoga Day 2012: Mantra-Konzert mit Paramjeet
    Zum World Yoga Day spielt Paramjeet Singh am 26.2. ein Mantra-Konzert im Powerhaus, Berlin Friedrichshain. 20:30 geht es los, der Eintritt ist auf Spendenbasis. Am World Yoga Day spenden Yoga...

  3. SLR 011: Subroad – Distorted Matters EP – CD
    “Wer verbirgt sich hinter der Band SUBROAD? SUBROAD sind 5 junge Musiker, die sich zum Ziel gesetzt haben ihre Einflüsse von Rock, Blues, Metal und Reggae, und anderen Stilen musikalisch...

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.