Zwei Puzzleteile, die einfach nicht passen oder …

…sieh es doch mal anders…
von _suyai

Der Rahmen ist schon fertig. Man war das eine Arbeit. 1000 Teile sollen zusammenpassen – ob das wirklich so sein wird? Das Bild ist noch nicht klar. Es wird lange dauern, bis alles komplett ist, bis alles wirklich passt. Ich will es aber jetzt, ich will nicht so lange warten. Ich verliere die Lust und lasse es liegen. Später mache ich doch alles kaputt, bringe es durcheinander … ist doch eh schwachsinnig so lange an einem Puzzle zu sitzen. Ich schalte den Fernseher ein, das ist viel spannender. Ich verbringe eine ganze Weile mit ihm, Tag für Tag. Manchmal frage ich mich, ob ich das Puzzle noch einmal beginnen sollte. Ich habe einfach zu schnell nachgegeben. Ich bin nicht sicher. Ich bin einfach nicht sicher. Aber wenn ich schon drüber nachdenke, sollte ich es vielleicht probieren? Ok, auf ein Neues. Ich beginne das Puzzle und komme sogar über den Rahmen hinaus.
Langsam lichtet sich das ganze Durcheinander und ich beginne etwas zu erkennen. Ja, es macht tatsächlich Spaß. Es passt alles. Super. Ich komplettiere das Puzzle nicht ganz, das hat ja noch Zeit. Ich lasse es erneut liegen.
Irgendwann mache ich weiter, ich habe nur noch fünf Teile übrig. Unglaublich, dass ich echt durchgehalten habe, dabei war es am Anfang so schwierig. Noch ein Teil, ich setze an und bin schon total aufgeregt.
Es passt nicht! Ist das möglich? Alles war so perfekt und das letzte Teil passt nicht? Ich könnte ausrasten. Alles umsonst, die ganze Zeit, die ganze Energie. Hätte mir das nicht jemand vorher sagen können? Ich bin wütend, enttäuscht. Ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll. Zerstöre ich alles oder schneide ich das Stück so zu recht, dass es passt? Ich sehe doch, dass es irgendwie dazu gehört. Ich komme nicht weiter. Ich fühle mich betrogen.
Ich lasse es liegen und überlege weiter. Eine ganze Zeit vergeht, in der ich das Puzzle nicht beachte. Es hätte alles so toll werden können. Meine Schwester kommt vorbei und sieht das nicht vollständige Prachtwerk. Sie nimmt das letzte Puzzleteil und legt es einfach auf die Leerstelle rauf. Sie dachte es würde passen, merkt dann aber, dass es nicht so ist. Es ist ihr egal, sie legt es einfach rauf und sagt: Guck mal, wie schön.

Passende musikalische Untermalung…:
GOTYE – PUZZLE WITH A PIECE MISSING

Kommentare sind geschlossen.